Stabwechsel am SDI München

Prof. Dr. Felix Mayer zieht sich nach 20 Jahren als Direktor des SDI und nach 13 Jahren als Präsident der Internationalen Hochschule SDI München von seinen Ämtern zurück und übergibt an den Vize-Präsidenten und stellvertretenden Direktor, Prof. Dr. Florian Feuser.

Prof. Dr. Felix Mayer wurde im Jahr 2000 zum Direktor des SDI München gewählt. Sieben Jahre später wurde unter seiner Leitung die Hochschule für Angewandte Sprachen gegründet, um die Akademisierung der Sprachenberufe auch in Bayern voranzutreiben. In den Folgejahren entstand ein umfassendes Angebot an interkulturellen Studiengängen rund um Wirtschaft, Kommunikation und Sprache, so dass 2020 konsequenter Weise die Umbenennung in Internationale Hochschule SDI München folgte.

Nach 20 Jahren an der Spitze des SDI möchte Prof. Mayer sich nun wieder verstärkt den Bereichen Forschung und Lehre widmen. Dem SDI wird er als Professor weiterhin verbunden bleiben.

Prof. Dr. Florian Feuser übernimmt zum 1. Oktober 2020 die Funktion des Präsidenten sowie des Direktors kommissarisch. Als bisheriger Vize-Präsident und stellvertretender Direktor ist er mit den Geschäftsfeldern des SDI bestens vertraut. Aufgrund seines beruflichen Werdegangs hat das SDI bereits in den letzten Jahren von seiner Praxisnähe profitieren können. Als Professor für Interkulturelle Kommunikation und Studiengangsleiter des Master-Studiengangs Interkulturelle Kommunikation kennt er die Bedürfnisse der Studierenden und des Arbeitsmarktes.

„Unsere Studierenden und Schüler stehen für uns und unser Handeln klar im Fokus. Gemeinsam mit meinen Kollegen am SDI werden wir alles daran setzen, diesem Anspruch gerecht zu werden. Herrn Prof. Mayer danke ich herzlich für die gute und kollegiale Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und die Impulse, die er für das SDI setzen konnte“, so Prof. Feuser zur Übernahme seiner neuen Funktionen. „Am SDI treffen sich junge Leute, die Freude an Sprache, Kommunikation und Interkulturalität haben. In einem Bild ausgedrückt, sind wir so etwas wie Brückenbauer. Brückenbauer für gelungene Kommunikation, ohne die es keine tragfähigen Lösungen in Gesellschaft, Politik oder Wirtschaft gibt“, detailliert Florian Feuser den Leitgedanken des SDI.

Change of Staff at the SDI Munich

After 20 years as Director of the SDI and 13 years as President of the International University of Applied Sciences SDI Munich, Professor Felix Mayer is retiring from his positions and handing over to the Vice President and Deputy Director Professor Florian Feuser.

Professor Felix Mayer was elected Director of the SDI Munich in 2000. Seven years later, the University of Applied Languages was founded under his leadership to promote the academization of language professions in Bavaria. In the years that followed, a comprehensive range of intercultural degree programmes in the fields of business, communication and language was created, so that it was only logical that the university was renamed International University SDI München in 2020.

After 20 years at the helm of the SDI, Professor Mayer would now like to devote his time to research and teaching. He will remain closely associated with the SDI as a professor.

Professor Florian Feuser will assume the functions of acting President and Director on 1 October 2020. As the current Vice President and Deputy Director, he is very familiar with the SDI’s business areas. Due to his professional background, the SDI has already been able to benefit from his practical experience in recent years. As Professor of Intercultural Communication and Director of the Master's Program in Intercultural Communication, he knows the students’ needs and the requirements of the job market.

“Our students and pupils are the focus of our work and of our actions. Together with my colleagues at SDI, we will do everything we can to live up to this claim. I would like to thank Professor Mayer warmly for the good and collegial cooperation over the past years and for the impulses he has been able to provide to the SDI,” said Professor Feuser on assuming his new functions. “At the SDI young people who enjoy languages, communication and interculturalism come together. Expressed in an image, we are akin to bridge builders – bridge builders for successful communication, without which there are no viable solutions in society, politics or business," says Florian Feuser, explaining the SDI’s guiding principle.

FacebookInstagramTwitterYouTubelinkedinXingVK
follow us